Franz-Schubert-Schule, Stuttgart Botnang

Pädagogische Ausrichtung

Unsere Leitwerte

 

 

Unsere Kinder haben sich Gedanken zu unseren Leitwerten gemacht. Jede Jahrgangsstufe kümmerte sich um ein anderes Thema und setzte dies in Bilder um.

Wertschätzung und Respekt

• Wir gehen freundlich und rücksichtsvoll miteinander, mit uns selbst, mit Erwachsenen und mit Material um.
• Die verbindliche Beziehungsgestaltung zwischen Kindern, Pädagogen und Eltern ist die Basis. Kinder erleben verbindliche Beziehungen, in denen die Stärken jedes Kindes erkannt und gefördert werden.
• Durch tägliche Erziehungsarbeit, Konfliktbearbeitung und Vorbild im Umgang mit den Kindern arbeiten wir stetig an einer positiven, harmonischen Atmosphäre im Haus und an einem friedlichen Miteinander.

Freude am Lernen mit Ausdauer und Konzentration

• Wir legen Wert auf eine positive Einstellung zur Leistung und den sicheren Erwerb von Grundkompetenzen. Phasen des konzentrierten Arbeitens wechseln sich ab mit Entspannung, Bewegung und kreativem Tun.
• Als besonderen Schwerpunkt haben wir den Erwerb der Lesekompetenz gewählt. Dazu gibt es besondere Angebote wie Vorlesetage, Lesewettbewerb, Literaturlesungen, eine Schulbücherei, etc.
• Gemeinsame Festlegungen über den Bildungsplan hinaus sind in unserem Schulcurriculum geregelt.

Lernen außerhalb des Unterrichts in informellen Bildungssituationen

• Grundlage ist ein erweitertes Bildungsverständnis. Die Bildungsprozesse der Kinder finden an vielfältigen Bildungsorten in formellen und informellen Lernsituationen statt.
• Bei der Schülerhaus-/ Ganztagszeit, bei Lerngängen und in Angeboten und Kooperationen.
• Kooperation und Vernetzung im Stadtteil gehören selbstverständlich zum Alltag mit dazu, z.B. Jugendfarm, Kindertreff, Weltladen, Bezirksrathaus, Kindergärten, Sportverein, Musikschule.

Alle sind unterschiedlich. Jedes einzelne Kind ist wichtig und hat besondere Fähigkeiten
• Jedes Kind soll gerne zur Schule kommen und sich als erfolgreich erleben.
• Soziales Lernen hat einen hohen Stellenwert. Unser Sozialcurriculum orientiert sich am Programm von „stark-stärker-WIR“

Fairtrade und Umweltschutz

• Als Fairtrade-Schule verwenden wir im Alltag und bei Festen wenn möglich fair gehandelte Produkte, behandeln das Thema im Unterricht und führen jährlich Aktionen zum Thema durch, z.B. „Mango macht Schule“
• Beim Pausenbrot vermeiden wir Müll. Wir verwenden wiederverwendbares Geschirr, Boxen und Flaschen.
• Als Schule nehmen wir an Let’s putz teil und bereiten dies im Unterricht gemeinsam mit der AWS vor.
• Die Kinder kommen nach Möglichkeit zu Fuß zur Schule.

Gesunde Ernährung, Schulobst

• Wir legen Wert auf ein gesundes Pausenbrot, ergänzt durch Obst oder Gemüse. Süßigkeiten und süßes Gebäck sind nur an Geburtstagen, Festen oder beim Kuchenverkauf erlaubt.

Sicherheit

• Um die Sicherheit zu gewährleisten gibt es festgelegte Regeln für alle gemeinschaftlich genutzten Räume und den Außenbereich.

Kinderbeteiligung

• Kinder dürfen mitentscheiden und mitgestalten. Die Meinung der Kinder ist uns wichtig. Gelegenheit dazu gibt es z.B. im Schülerrat, bei Schulversammlungen und bei den Kinderkonferenzen.
• Kinder erhalten die Möglichkeit zur Mitbestimmung. Selbstbestimmtes Handeln wird gefördert. Somit erfahren die Kinder Selbstwirksamkeit und erlernen die Übernahme von Verantwortung.

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link:

Leitwerte und Schulordnung Okt. 17

Diese Leitwerte und die überarbeitete Schulordnung sind im SJ 16/17 in Zusammenarbeit von Lehrkräften, päd. Fachkräften, Kindern des Schülerrats und Eltern (EB) entstanden. Grundlagen waren das Leitbild der Schule, die Eckpunkte des Schülerhauses und das Konzept des Trägers.

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung